Sockelsanierung

Der Sockelbereich von Gebäuden ist besonderen Belastungen ausgesetzt. Während der darüber liegende Teil des Gebäudes in der Regel auch nach vielen Jahren noch keine größeren Schäden an den Fassadenflächen aufweist, kommt es im Bereich des Sockels häufig zu Ablösungen des Fassadenanstrich, Salzausblühungen oder sogar zu massiven Abplatzungen des Putzes.

Die Feuchtigkeit, die somit in das Mauerwerk gelangt, steigt dann nach oben und sucht sich ihre Verdunstungszone meist in der beheizten Rauminnenseite des Erdgeschoß. Feuchteschäden und eventuell Schimmelausblühungen sind oft, im bewohnten Innenbereich die Folge.

Der Sockelbereich ist der Übergang zwischen Fassade und Bauwerksabdichtung im erdberührten Bereich. Daher ist eine Sockelsanierung / Sockelabdichtung wichtig um Oberflächenwasser, Spritzwasser und den Kapillarverschluss des Sockelputzes herzustellen.

Somit kann man mit relativ wenig Aufwand und überschaubaren Kosten, erhebliche Gebäudeschäden vorbeugen und  verhindern.

Die Hauptursache für schadhafte Gebäudesockel ist eine nicht fachgerecht geplante oder mangelhaft ausgeführte bzw. fehlende Sockel- oder Putzabdichtung.

Wenn wir Ihnen dazu, von der Planung bis zur Ausführung, behilflich sein dürfen, können Sie uns jederzeit gerne ansprechen.

Mauerwerkssanierung

Mauerwerkssanierung

Im Altbau gibt es natürlich auch Wandflächen, die nicht unmittelbar, durch drückende und aufsteigende Feuchtigkeit, schadhaft geworden sind.

Putzrisse, hohle Putzstellen und Salzausblühungen aus vorher aufgetragenen Baustoffen und Mauerwerksrissen sind häufige Schadensbilder.

Durch eine gewissenhafte Analyse des Schadensbildes, kommen wir der Ursache auf den Grund.

Die darauf abgestimmten Sanierungslösungen, können z.B. aus Mauerwerksverfestigungen, Rissverpressungen und Sanierputzsystemen bestehen.

Vorher/Nachher Ansicht